Unterwegs mit Rasierhobel und -messer: Alles rund um den Urlaub gibt’s hier!

Zugeben: Urlaub scheint angesichts der aktuellen Situation noch in weiter Ferne, aber auch das wird sich, da sind wir ganz zuversichtlich, kurz- und mittelfristig wieder ändern. Bis dahin haben wir (und Sie) ausreichend Gelegenheit, um zumindest in Gedanken zu verreisen – und genauer hinzuschauen, wie Ihr nächster Urlaub zum messerscharfen (!) Erlebnis wird.

 

Keine Lust, sich im Urlaub gehen zu lassen? Kennen wir!

 

Natürlich: im Urlaub möchten Sie die Seele baumeln und alle Fünfe gerade sein lassen. Verstehen wir! Wir wissen aber auch, wie wichtig es vielen unserer Kunden ist, sich im Urlaub (oder eben auf Geschäftsreisen) auf ihr wohltuendes Rasurritual und das tadellose, präzise Ergebnis eines Rasiermessers oder -hobels verlassen zu können. Manch Nassrasur-Aficionado, der sonst mit Manufakturinstrumenten von MÜHLE, Böker und Co. hantiert, möchte im Urlaub auch nur ungern zum 50-Cent-Plastikrasierer greifen müssen.

 

Was gibt es also zu beachten? Wir haben für Sie genauer hingeschaut!

 

#1 – Stilvolle Aufbewahrung für unterwegs

Kleine Rasiertasche von MÜHLE RasurkulturGroße Rasiertasche von MÜHLE Rasurkultur

        

Ihre Rasurinstrumente möchten Sie nicht lose in den Koffer legen oder umständlich in der Jackentasche umhertragen. Gut geschützt sollen sie sein, stilvoll aussehen natürlich sowieso. Wie das gelingt? Mit den MÜHLE oder Böker Reiseetuis und Taschen zum Beispiel! Aus feinporigem Leder in gekonnter Handarbeit hergestellt, verwahren die kleinen und großen Taschen Ihren Rasierhobel (und gegebenenfalls noch mehr) sicher auf Reisen.

 

Wir haben für Sie kleine und große Varianten der Rasierhobel-Etuis im Angebot: perfekt für den großen Reisekoffer oder den kompakten Weekender.

 

#2 – Pre-Shave nicht vergessen!

 

Rasierstick für die Reise von MÜHLE Rasurkultur

 

Zuhause thronen Ihre stilvollen Halter, Rasierseifen und edlen Schälchen auf der Badanrichte? Super! Alles davon möchten Sie aber sicherlich nicht mit in den Urlaub nehmen. Also beschränken wir uns auf eine tolle, funktionale und kompakte Lösung: Rasierseifensticks und -tuben! Die gibt es zum Beispiel von MÜHLE mit Aloe Vera oder von Proraso!

 

#3 – Tief durchatmen! Nicht Sie, der Rasierpinsel!

Alle MÜHLE Classic Rasierpinsel

Feuchtigkeit kann in Ihrem schönen Rasierpinsel mitunter stocken, wenn Sie ihn nach der Rasur zu schnell wieder einpacken. Lassen Sie ihn deshalb unbedingt so lange wie nur möglich an der freien Luft atmen. Unsere angebotenen MÜHLE-Rasierpinsel haben einen Vorteil: Sie sind aus synthetischen Haaren hergestellt, die nicht nur keinerlei Tierleiden verursachten, sondern auch noch viel schneller trocknen als Tierhaarpinsel. Win-Win-Situation!

 

#4 – Für alle Fälle: After-shave und Alaunstein

Alaunsift für unterwegs von MÜHLE Rasurkultur

Auch hier gilt: praktisch muss es sein! Was Ihre Haut im Urlaub benötigt, wissen Sie wahrscheinlich selbst am besten. Bedenken Sie: vor allem in südlichen Gefilden setzen starke UV-Strahlung und mitunter hohe Luftfeuchtigkeit unserer Haut zu. Wir empfehlen: den praktischen After Shave Balsam mit Aloe Vera von MÜHLE. Den gibt’s im Stick-Format, so kann unterwegs nix zu Bruch gehen. Passend dazu: der Alaunstift von MÜHLE, ebenfalls mit verschließbarem Behälter.

 

Wichtig für den Flugverkehr: Klingen haben im Flugzeug nichts zu suchen!

 

Zwar dürfen Sie sich im Flugzeug rasieren, aber ganz im Ernst? Lassen wir das lieber. Dafür ist auch im Hotel noch Zeit, außerdem dürfen Sie keine offenen Klingen mit in das Flugzeug nehmen. Das heißt: das Rasiermesser ist im Handgepäck verboten. Der Rasierhobel erlaubt, aber nur dann, wenn Sie die Rasierklinge vorher entfernen.

 

Beides können Sie im Aufgabegepäck abgeben, Sie müssen also nicht auf Ihre Rasurinstrumente verzichten. Nur sollten Sie vor dem Check-In noch einmal ganz genau kontrollieren: unsere Checkliste hilft!

 

  • Tragen Sie keine Rasierklingen, -messer oder -hobel bei sich, auch nicht in der Jacke oder einer kleinen Tasche?
  • Haben Sie Rasierklingen, Hobel und Co. sicher im Aufgabegepäck verstaut, am besten in einem Etui, um das Material zu schützen?
  • Befinden sich Pre- und After-Shave sowie die Rasierseife in einem idealerweise transparenten Behälter? Vor allem dann, wenn Sie sie im Handgepäck mit sich führen? Achten Sie auf die 100 ml Begrenzung!

 

Alles was jetzt noch fehlt? Die Möglichkeit, überhaupt verreisen zu können. Aber auch die wird kommen. Bis dahin wagen Sie vielleicht einen Trip in die Wildnis – da haben sich Revolverhelden und Co., lange vor unserer Zeit, schon erfolgreich mit dem Rasiermesser rasiert. Klappt also definitiv!

 

Ihr Oliver Funke von Barber-Tools