Wie Sie Ihr Rasiermesser richtig schärfen und pflegen - mit Video-Anleitung!

Sie haben sich ein feines Rasiermesser aus traditioneller Handwerkskunst erworben? Dann möchte ich Sie hier noch einmal persönlich zu diesem Schritt beglückwünschen. Mit der Entscheidung, für ein Rasiermesser, haben Sie eine gewichtige Wahl getroffen: Der Akt der Rasur, das ist für Sie keine lästige Notwendigkeit mehr, sondern ein Ritual, das Sie für sich selbst zelebrieren – und für niemanden sonst!

Wie ein gutes Paar Lederschuhe, erfordert auch das Rasiermesser ein Mindestmaß an Pflege. Die Zeit, die Sie in dieses investieren, gibt Ihnen das Rasiermesser natürlich zurück: Durch eine beeindruckende Schärfe und Robustheit. Ein Rasiermesser ist deshalb nicht selten eine Anschaffung fürs Leben – eben wie das eingangs erwähnte, in aufwändiger Handarbeit produzierte Paar Schuhe.

In diesem Video möchte ich Ihnen einmal zeigen, wie ich selbst, als Barbier und privater Rasurenthusiast, mein Rasiermesser pflege.

 

Wie Sie sehen, ist dafür kein großer Zeitaufwand notwendig. Die Handgriffe, die zur Pflege erforderlich sind, gehen außerdem schon nach dem zweiten oder dritten Mal wie von allein von Hand. Trotzdem gibt es einiges zu beachten. Bitte nehmen Sie sich diese Hinweise zu Herzen, damit Sie Ihr Rasiermesser im Idealfall ein ganzes Leben lang begleitet:

  • Die Klinge sollte vor jeder Rasur an einem Lederriemen (auch: Abziehriehmen) geschärft werden
  • Im Anschluss an die Nassrasur sollte die Klinge für 24 bis 48 Stunden ruhen!

 

Diese Ruhephase ist notwendig, weil sich die sehr feine Schneide während der Rasur leicht „ausfranst“. Mit dem bloßen Auge werden Sie das nicht feststellen, aber glauben Sie mir, mikroskopisch kleine, hauchdünne Ausfransungen sind völlig normal. Der hochwertige Rohstoff der Klinge ist in der Lage, sich wieder selbst aufzurichten – dafür benötigt er aber die „verordnete“ Ruhezeit.

Indem Sie die Klinge vor der Rasur über den Abziehriehmen führen, formen Sie diese wieder in ihre optimale Form. So rasieren Sie sich nicht „nur“, Sie haben sogar aktiv Anteil an Ihrer Klinge, die lebt, sich bewegt und Ihnen die Pflege mit einem optimalen Zustand dankt.

 

Hinweise zur Wahl des Abziehriehmens

 

Der Leder- beziehungsweise Abziehriehmen ist das Mittel der Wahl zur Pflege des Rasiermessers. Bevor Sie die Klinge da das erste Mal schärfen, sollten Sie den Riemen mit einer Pflegepaste (Lederfett) behandeln. Damit bleibt das Leder geschmeidig, ein Austrocknen wird verhindert. Wiederholen Sie diese Prozedur sporadisch, wenn Sie selbst bemerken, dass sich das Leder sehr rau und trocken anfühlt.

Über gewöhnliche, schmale Abziehriehmen von MÜHLE oder BÖKER ziehen Sie die Klinge leicht diagonal, um sowohl Erl als auch Klinge komplett zu behandeln. Noch einfacher geht es mit dem BÖKER Abziehriehmen - Extrabreit, wie im Video zu sehen. Da reicht eine einfache Bewegung von oben nach unten.

Mein Geschenk an Sie: Zu jedem Lederriemen, den Sie hier bei Barber-Tools bestellen, lege ich eine passende Pflegepaste (5ml) obendrauf!

 

Schritt für Schritt zum gepflegten Rasiermesser

 

Die nachfolgende Anleitung können Sie ergänzend zu meinem obigen Video durchlesen oder sich in der Nähe Ihres „Pflegeplatzes“ aufhängen. Eigentlich ist alles aber ganz einfach!

 

Schritt #1: Abziehriehmen aufhängen

Abziehriehmen BÖKER

Wählen Sie einen geeigneten Ort, um den Riemen straff aufzuhängen. Er sollte auf gar keinen Fall durchhängen, außerdem sollte der gewählte Ort natürlich trocken und sauber sein.

 

Schritt #2: Das eigentliche Schärfen

Lederriemen Extra-Breit

Führen Sie Ihr Rasiermesser nun über den Riemen. Dafür legen Sie das Rasiermesser mit dem Rücken auf den Lederriemen, die Schneide berührt diesen nur sehr sanft.

 

Wichtig: Führen Sie die Klinge immer in Richtung des Messerrückens, auch gewendet wird nur über diesen. Niemals sollten Sie das Rasiermesser über die Schneide wenden, denn das könnte die Klinge beschädigen! Auf der obigen Abbildung wird das Messer nach oben (zum Rücken hin) gezogen.

Rasiermesser Abziehriehmen

Der Hohlrücken des Rasiermessers sorgt quasi von selbst dafür, dass die Klinge optimal aufliegt. Führen Sie das Messer nun ganz sanft über den Riemen, die „Fahrtrichtung“ ist immer in Richtung des Rückens. Wenden Sie es anschließend (wie im Video zu sehen), um es erneut in Rücken-Richtung zu ziehen. Diesen Schritt wiederholen Sie 5 bis 10-Mal.

Fertig ist die Pflege Ihres Rasiermessers. Nun können Sie sich wieder sicher sein, dass die Klinge so scharf wie am ersten Tag ist.

 

Schritt #3: Nach der Rasur benötigt Ihre Klinge Ruhe!

Im Anschluss an Ihre Nassrasur sollten Sie vorsichtig alle Seifenreste abspülen und das Messer anschließend trocknen lassen. Später können Sie eine winzige Menge Kamelienöl in ein sauberes Tuch geben und damit die Klinge vorsichtig einreiben. So erhält diese einen zuverlässigen Korrosionsschutz und ihren altbekannten, schimmernden Glanz zurück.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen damit helfen und außerdem gewährleisten, dass auch Ihre Kinder oder sogar Enkel im Erwachsenenalter noch Freude an Ihrem geliebten Rasiermesser haben. Schließlich ist selbiges ein beliebtes, fast schon kultiges Erbstück, das mit der richtigen Pflege über Generationen weitergereicht werden kann.

 

Ihr Oliver Funke von Barber-Tools